Die Marmolada Besteigung – Tagestour zur Königin der Dolomiten auf 3344 Meter

0

Marmolada Besteigung – einer der schönsten und spektakulärsten Gipfelsiege der Dolomiten

Der Anstieg auf die Punta Penia, dem Gipfel der Marmolada in den Dolomiten, über den relativ einfachen Klettersteig am Westgrat mit Abstieg auf dem Normalweg über den Gletscher stellt an und für sich keine großen Anforderungen und verspricht bei entsprechendem Können und Ausrüstung eine großartige Rundtour in einer großartigen Umgebung. Trotzdem sollte sie aber nicht unterschätzt werden, ein Wettersturz, Nebel und /oder Gewitter können die Tour ganz erheblich erschweren.

Marmolada Gipfel

Blick auf den Gipfel der Marmolada

Normalerweise führen die Anstiegsbeschreibungen zum Westgrat zuerst zur Bergstation der Pian dei Fiacconi Seilbahn und von dort in einem Rechtsbogen unterhalb der Marmolada Nordseite hindurch ins Becken mit den letzten Resten des Vernel-Gletschers unterhalb der Marmolada Scharte. Man kann dieses Becken aber auch direkt von der Talstation der Pian dei Fiacconi Seilbahn aus erreichen. Diese Variante ist direkter und führt auch durch eine faszinierende und enge Schlucht, welche allerdings nur im Frühsommer, solange sie noch mit ausreichend Schnee gefüllt ist, begehbar ist.

Video Marmolada Besteigung

Bilder Marmolada Besteigung

86%
86%
Schwierigkeit

Marmolada Besteigung - Hochalpine Gletschertour, die nicht unterschätzt werden sollte. Heikel bei Vereisung, nicht frei von Spalten. Der mittlere Teil ist felsig, man benötigt Klettersteigausrüstung. Kurz vor dem Gipfel befindet sich eine Einkehrmöglichkeit, um eine warme Suppe zu essen. Start: von Canazei zum Fedaiastausee und über die westliche Staumauer zum Parkplatz des Korbliftes. Mit Lifthilfe zum Pian dei Fiacconi auf 2626 m. Hier startet der Normalweg. Der erste Teil wie im Bild unten eingezeichnet geht über Firnfelder und Gletscherspalten. Dann beginnt ein kurzer felsiger Teil, der mit Drahtseilen abgesichert ist. Zum Gifel gelangt man wieder über Schneefelder. Abstieg wie Aufstieg. Gesamtgehzeit: ca. 4 Stunden.

  • Technik
    8
  • Kondition
    8
  • Erlebnis
    10
  • Landschaft
    10
  • Gefahrenpotential
    7
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    3.5
Weitersagen:

Kommentare